Elektrosparheizung.de > Heizkosten > Nachtspeicher vs. Elektroheizung

Nachtspeicher im Vergleich

Elektrosparheizung.de - Das gesündere Heizprinzip!
Klicken für vergrößerte Ansicht

Unsere Elektroheizungen sind das gesündere Heizprinzip!

 

Unsere Elektroheizungen erzeugen eine angenehme Strahlungswärme, die gleichmäßig in den Raum abgegeben wird. Durch die sehr geringe - aber in diesem Umfang dennoch gewünschte - Konvektion unserer Elektroheizungen wird eine Verwirbelung der Raumluft im messbaren Bereich vermieden. Und durch die großflächige und milde Wärmeabstrahlung beträgt die Temperaturdifferenz zwischen Fußboden und Decke gerade einmal 1 Grad Celsius!

 

Dabei entsteht eine behagliche, gleichmäßige Wärme - Bei gleichzeitig niedrigen Heizkosten!

 

Nachtspeicher sind reine Luftheizungen!
Klicken für vergrößerte Ansicht

Dahingegen sind Nachtspeicher reine Luftheizungen!

 

Eine Nachtspeicherheizung überträgt die Wärme ausschließlich über den Umweg der Raumluft, die hierzu weit über die Temperatur fester Körper im Raum erhitzt werden muss.

Das Gebläse wälzt die Raumluft stetig um. Neben störenden Geräuschen entsteht Zugluft über dem Fußboden in Richtung des Nachtspeicherheizgeräts: Bereits erwärmte Luft bleibt nutzlos unter der Decke stehen und es wird laufend Staub aufgewirbelt - nicht nur für Allergiker ein Gesundheitsrisiko!

Ein weiterer Nachteil der Nachtspeicherheizung ist ihre schlechte Regelbarkeit: Die Ladedauer der nächsten Nacht ist von den aktuellen Außentemperaturen abhängig und wird automatisch gesteuert. Findet ein Wetterumschwung statt, wird nachts entweder Energie ohne Nutzungseffekt verschwendet (schöneres Wetter am Folgetag), oder es muss tagsüber mit dem teuren Hochtarif nachgeheizt werden (schlechteres Wetter am Folgetag). Durch diese Ineffizienz erreicht eine Nachtspeicherheizung nur einen Jahresnutzungsgrad von knapp 90%.